Unterhaltsamer Abend der Kreis-CDU im Germania-Eiskeller

Mehr als 80 Gäste auf den Spuren des Bieres in Wolfenbüttel. CDU-Kreisvorsitzender Frank Oesterhelweg und seine Gäste auf den Spuren des Bieres  in Wolfenbüttel

Stimmungsvoll und launig ging es zu beim Info-Abend des CDU-Kreisverbandes im alten Germania-Eiskeller am vergangenen Mittwoch. Gastgeber Frank Oesterhelweg bedankte sich einleitend bei Eigentümer Michael Flak, der über seine Erlebnisse mit dem historischen Grundstück berichtete. So habe er sich zu Beginn nicht träumen lassen, was er hier schließlich vorgefunden hat. Inzwischen hat er zwei der drei großartig erhaltenen Kellergewölbe freigelegt, die ca. 5 Meter hoch sind und zur Aufbewahrung des im Winter von den Gewässern der Umgebung geborgenen Eises dienten, mit dem in der warmen Jahreszeit Bier und andere Getränke gekühlt worden seien. Dieter Kertscher informierte die interessierten Gäste über Geschichte und Bedeutung des Stadtquartiers Juliusstadt sowie stadt- und landesgeschichtliche Zusammenhänge, die stellenweise großes Erstaunen hervorriefen. Anschließend berichtete Dietmar Dolle über die Brauereigeschichte der Stadt, die es wohl in sich hatte. Er hatte auch Kopien alter Urkunden, Aufnahmen und Stadtansichten zur Verfügung gestellt, die einen Einblick in die Vielfalt des damaligen Angebotes an Bier in der Lessingstadt zuließen. Auch eine über 100 Jahre alte Bügelflasche mit Abbildung des Wolfenbütteler Schlosses hatte er dabei.

Frank Oesterhelweg sprach über das Bier als solches, die Gewinnung der Rohstoffe und die Geschichte des Gerstensaftes, gespickt mit allerlei Informationen und Anekdoten. Im urigen Ambiente des mit Kerzen und Lampen beleuchteten Gewölbes schmeckten „Wolters-Pullenbier“ aus dem Brauereistandort Braunschweig sowie kernige Mettenden aus Werlaburgdorf besonders gut, zum Aufwärmen gab es natürlich auch einen Jägermeister aus der Nachbarschaft. Ein herzliches Dankeschön galt dem Helferteam, das für Möblierung, Dekoration und Verpflegung gesorgt hatte.
Weiter geht´s am Samstag, dem 23. April beim kleinen Bierfest des CDU-Kreisverbandes auf dem Gelände von Michael Flak. Wer möchte, kann dann auch noch einen Blick in den Eiskeller werfen.
2017-09-12T14:03:44+00:00 08. April 2016|