Nach der Wahl ist vor der Wahl

Das Kreistagsergebnis der CDU ist schlecht, da gibt es nichts zu beschönigen.
Daran ändert auch nichts, dass die Verluste der SPD (minus 4 Prozent) und der Grünen (minus 4,1 Prozent) noch höher sind als die der CDU (minus 3,5 Prozent).

Angesichts der AfD-Ergebnisse ist klar: Wir haben es hier mit einer „Denkzettel-Wahl“ zu tun, die Menschen wollten ein Zeichen in Richtung Berlin setzen. Wir werden sehen, ob es verstanden wird.

Für mich persönlich gilt: Wegducken geht gar nicht, Kurs halten ist angesagt! Der beste Wahlkampf ist eine ordentliche Arbeit mit klaren Positionen … und die werde ich weiter abliefern!

2017-09-12T12:33:23+00:00 12. September 2016|