Oesterhelweg zu Besuch beim Forstbetrieb Curland in Erkerode

Auf Einladung von Karsten Ansorge, dem Ortsvorsitzenden der CDU, führte die Sommertour 2017 den Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg nach Erkerode zum Forstbetrieb Curland. Von Betriebsinhaber Torsten Curland war zu erfahren, dass im Mai 2015 ein verheerender Großbrand die Betriebsgebäude vernichtete. Nur Dank günstiger Windverhältnisse und dem schnellen Eintreffen der Feuerwehr, konnte das Wohnhaus vor den Flammen gerettet werden. Die angrenzenden Nachbarhäuser wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Mittlerweile wurde der Hof wieder hergestellt und eine neuezeitgemäße Betriebshalle errichtet. Torsten Curland gab der Besuchergruppe interessante  Einblicke in die Betriebsstruktur und den Tätigkeitsbereich des Forstbetriebes. Curland sprach auch Probleme an, die sich in Wirtschaftswäldern im Zusammenhang mit Spaziergängern und Freizeitsportlern ergeben. Viele Waldbesucher seien leider der Meinung, die mit viel Aufwand durch die Forsteigentümer angelegten Wirtschaftswege dienten ausschließlich dem privaten Vergnügen und der Freizeitgestaltung.

Für die Zukunft ist der Betrieb von Torsten Curland gut aufgestellt. Bereits jetzt ist die nächste Generation in den Betrieb integriert. Sein Sohn Lennard hat eine Ausbildung zum Forstwirt mit einigen Zusatzqualifikationen absolviert und verstärkt seit einiger Zeit den Betrieb. Auch über die Investition in einen Harvester, einer Holz-Vollerntemaschine, der als Neugerät ca. 500.000€ kostet, werde nachgedacht. Die Besuchergruppe um Oesterhelweg freut sich bereits auf das nächste Treffen mit den Forstwirten Curland. Dieses soll im Wald stattfinden, um sich direkt vor Ort einen Eindruck von der nachhaltigen Arbeit des Betriebes machen zu können.

2017-09-06T11:04:43+00:00 17. Juli 2017|