Gemeinsam für die Interessen der Region

Vizepräsident Oesterhelweg bei Oberbürgermeister Markurth

Braunschweig. Zu einem Antrittsbesuch in seiner neuen Funktion wurde Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg zu Wochenbeginn von Oberbürgermeister Markurth im Braunschweiger Rathaus empfangen. Beide waren sich darüber einig, dass es wichtig sei, die Interessen des Braunschweiger Landes gemeinsam kraftvoll zu vertreten. Gesprächsthemen waren in diesem Zusammenhang der Hochschul- und Wissenschaftsstandort, die kulturelle Identität der Region, die interkommunale Zusammenarbeit und der Hochwasserschutz. Hierzu erläuterte der Landtagsabgeordnete die Diskussionslage im Landtag sowie die Erfahrungen mit dem auch von ihm auf den Weg gebrachten Integrierten Hochwasserschutz im nördlichen Harzvorland. „Gerade dieses Thema macht deutlich, dass der Blick über kommunale Grenzen hinaus und ein Zusammenrücken in der Region nicht nur wünschenswert, sondern dringend notwendig sind“, so Markurth und Oesterhelweg.

2018-01-26T18:21:15+00:00 27. Januar 2018|