Nach der Wahl ist vor der Wahl

Das Kreistagsergebnis der CDU ist schlecht, da gibt es nichts zu beschönigen.
Daran ändert auch nichts, dass die Verluste der SPD (minus 4 Prozent) und der Grünen (minus 4,1 Prozent) noch höher sind als die der CDU (minus 3,5 Prozent).

Angesichts der AfD-Ergebnisse ist klar: Wir haben es hier mit einer „Denkzettel-Wahl“ zu tun, die Menschen wollten ein Zeichen in Richtung Berlin setzen. Wir werden sehen, ob es verstanden wird.

Für mich persönlich gilt: Wegducken geht gar nicht, Kurs halten ist angesagt! Der beste Wahlkampf ist eine ordentliche Arbeit mit klaren Positionen … und die werde ich weiter abliefern!

2017-09-12T12:33:23+00:0012. September 2016|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen