Stiftung Zukunftsfonds Asse auf den Weg gebracht

Oesterhelweg: Beharrlichkeit lohnt sich eben doch

Wolfenbüttel. „Beharrlichkeit lohnt sich eben doch, der Vorschlag zur Einrichtung eines Assefonds war richtig und wichtig“, so kommentierte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg die Durchführung der ersten Maßnahmen, die aus diesem Fonds finanziert werden.

Stiftungsratsvorsitzender Uwe Schäfer und Stiftungsratsmitglied Dietmar Fricke verwiesen auf eine Vielzahl von Fördermaßnahmen … für Sportstätten und -geräte, für Schwimmbäder, für soziales Engagement, für Vereinsheime oder auch die Bockwindmühle in Dettum.

So einvernehmlich und groß die Freude über die jährlichen Mittel von 3 Millionen Euro ist, so heftig waren die Auseinandersetzungen um Oesterhelwegs damaligen Vorschlag im Wolfenbütteler Kreistag. „Inzwischen sind auch die dafür, die den Assefonds damals mit teilweise rüden Vorwürfen und persönlichen Anfeindungen zu verhindern suchten“, so Oesterhelweg und Uwe Lagosky, der die Durchsetzung des Fonds in Berlin begleitet hat.

Informationen über die Stiftung Zukunftsfonds Asse sind über die Internetseite des Landkreises Wolfenbüttel zu bekommen.

2017-09-12T12:42:46+00:0009. September 2016|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen