Klare Worte: Denkmalschutz lebensnah aufstellen

Unsere baulichen Kulturgüter sind zu erhalten und zu pflegen, sie sind Teil unserer Identität und auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Gebäude – zumindest die privat genutzten – sind nur zu erhalten und zu schützen, wenn man sie sinnvoll nutzen kann und wenn sich ihre Erhaltung auch wirtschaftlich lohnt.

Dafür stehe ich:

  • Denkmalschutz muss sich an der Lebenswirklichkeit orientieren
  • er darf nicht in enteignungsgleiche Eingriffe ausarten
  • Denkmalschutz kann man nur gemeinsam mit den Eigentümern sinnvoll gestalten
  • die Gesellschaft muss Vorschriften im Denkmalschutz auch mit Zuschüssen hinterlegen
  • auch Denkmalschutz darf nicht statisch sein, er muss sich weiter entwickeln
2018-01-14T05:33:43+00:0016. Oktober 2017|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen