Wolfgang Bosbach zu Besuch in Wolfenbüttel – Frank Oesterhelweg: Klare Worte eines unerschrockenen Mannes

Wolfenbüttel. Im Vorfeld einer Veranstaltung des Bankhauses Seeliger hatte der CDU-Landesvorsitzende Frank Oesterhelweg Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem ehemaligen Bundespolitiker Wolfgang Bosbach. Dieser hat seine Berliner Tätigkeit im vergangenen Jahr beendet, äußert sich aber regelmäßig zu aktuellen Themen und bezieht offen und deutlich Position zu Grundsatzfragen. „Wolfgang Bosbach, den wir vor einigen Jahren auch bei unserem Aschermittwochtreffen zu Gast hatten, ist sich treu geblieben. Er duckt sich nicht weg, spricht Probleme und Missstände offen an, redet Klartext und sollte vielen aktiven Politikern als Vorbild dienen“, so Oesterhelweg. So seien Bosbachs Positionen in Sachen Migration, Integration und innere Sicherheit klar und eindeutig, seine Analysen ungefärbt und zutreffend. Oesterhelweg, der sich beim jüngsten Bundesparteitag der CDU in Berlin vor wenigen Tagen sehr kritisch zum Ausrüstungsstand der Bundeswehr und zur mangelnden politischen Unterstützung für die Truppe geäußert hatte, war sich auch hier mit Wolfgang Bosbach einig: „Wir müssen mehr für unsere Soldatinnen und Soldaten tun, für einsatzfähiges Material und gesellschaftlichen Rückhalt sorgen. Das sind wir diesen Menschen schuldig, die für uns den Kopf hinhalten!“

2018-03-11T11:30:16+00:0009. März 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen