Mittelständler und Oesterhelweg bei „Bartels – die Tischlerei“ Sickter Betrieb kann auf 25 Jahre zurückblicken

Sickte. Im September konnte Maik Bartels mit seinen 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sein 25jähriges Betriebsjubiläum feiern. Grund zur Freude gibt es, wie Bartels unlängst Vertretern der Mittelstandsvereinigung berichtete, die gemeinsam mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg seinen Betrieb besuchten. Die Auftragslage ist gut für den Tischlereibetrieb, der keine Massenware produziert, sondern seine zahlreichen Privatkunden und bspw. Firmen mit qualitativ hochwertigen Einzelstücken beliefert; auch hochwertige Küchen baut Bartels mit seinem Team. Mehr als 50 Tischler hat Maik Bartels in den vergangenen Jahren ausgebildet, sein eigener „Betriebsnachwuchs“ stammt aus diesem Kreis. Das gute Betriebsklima ist spürbar, wenn man durch die Büros sowie die große Halle mit Lager und Produktion geht. Etwas sorgenvoll blickt Bartels, der ehrenamtlich auch Kreishandwerksmeister ist, auf Ausbildung und Bewerberlage. Der breit diskutierte Fachkräftemangel mache auch und gerade vor dem Handwerk nicht Halt, geeigneter Nachwuchs sei rar. Mit Hinblick auf die Berufsschullandschaft meinte Bartels, dass eine mögliche Zentrierung im Oberzentrum Braunschweig der falsche Weg sei. Diesen Appell nahmen Frank Oesterhelweg, Wolfgang Gürtler und Holger Bormann gern mit.

2018-10-02T11:12:22+00:0002. Oktober 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen