Die CDU-SeniorenUnion will auf ihre ganz besondere Art in der Corona-Krise für andere da sein. Vorsitzende Monika Bötel: “Da wir in der aktuellen Lage selbst zur Risikogruppe gehören, können wir nicht für andere einkaufen gehen oder irgendwo mit zupacken. Aber: Wir können zuhören, können uns auf Augenhöhe unterhalten, können uns austauschen. Das ist es, was viele ältere Menschen im Augenblick sicher vermissen. Ja, auch gute Gespräche können in dieser Situation helfen!”

Deswegen stehen folgende Vorstandsmitglieder der SeniorenUnion gern am Telefon zur Verfügung: Monika Bötel unter 05336-336 und Ursula Hertzer unter 05331-72667.

Neben vertraulichen Gesprächen soll es aber, bei Bedarf, auch darum gehen, Hinweise und Wünsche an politische Vertreter weiterzugeben, beispielsweise an den Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg.

“Wir freuen uns auf angeregte Gespräche, scheuen Sie sich nicht uns anzurufen!”, so Monika Bötel.