Aus dem Leben eines Vizepräsidenten: „Ruhe bitte!“